"Verdingbueb"

Ein Schauspiel nach dem Drehbuch von Plinio Bachmann

Autoren der Bühnenfassung: Barbara Sommer / Plinio Bachmann

Aufführungsrechte: Bachmann Sommer GmbH

Berndeutsche Übersetzung: Christine Heiniger

Regie: Alex Truffer

 

Stück

Aus dem Schweizer Spielfilm „Der Verdingbub“ (2011) entstand das Bühnenwerk von Barbara Sommer und Plinio Bachmann, welches am 13. Oktober 2017 im Stadttheater Bern seine Welt-Premiere feierte. Das THEATER TOFFEN fühlt sich geehrt, als erste Amateurbühne die Aufführungsrechte in der Schweiz erhalten zu haben.

Der Spielfilm des Schweizer Regisseurs Markus Imboden war mit über 200‘000 Kinobesuchern der erfolgreichste Schweizer Spielfilm seit „Die Herbstzeitlosen“.

Die Theater-Aufführungen im Stadttheater Bern, unter der Regie von Sabine Boss, waren mehrmals ausverkauft. Ihre Inszenierung wurde zum grossen Publikumserfolg.

 

Handlung

Max wird an die Bauernfamilie Bösiger, auf dem Schattehoger im Emmental, verdingt. Dort nimmt er den Platz eines Verdingbuben ein, der kurz zuvor unter ungeklärten Umständen verstarb. Max muss auf dem wenig ertragreichen Bauernhof hart arbeiten.

Der Bauernsohn Jakob Bösiger sieht Max als Rivalen. Nachdem Berteli, ein weiteres Verdingkind, auf dem Hof untergebracht wird, kommt es zu Spannungen in der Familie.

Die Ernte fällt schlecht aus und Bauer Bösiger verfällt dem Alkohol, die Bäuerin ist unglücklich. Max wird im Anflug von Jähzorn und Frustration immer wieder misshandelt. Einzig die Flucht in das Spiel auf seinem geliebten Örgeli gibt ihm Lebenskraft. Und da ist noch eine Musik aus einem fernen Land, die ihm Hoffnung und Wärme vermittelt…

 

Regisseur Alex Truffer

Der gebürtige Basler Alex Truffer arbeitet seit 26 Jahren im Raum Bern als Bühnenregisseur, Theaterpädagoge, Kulturmanager sowie Kommunikationstrainer.
Er genoss eine Ausbildung in authentischer Schauspielarbeit am Theaterlabor Basel und bildet sich im Ausland laufend weiter. Auch der Bereich Tanz fasziniert ihn, so dass er zehn Jahre Jazz- und Modern Dance Erfahrung mitbringt. Er erweiterte sein berufsbezogenes Instrumentarium und besuchte Zusatzausbildungen als PR-Assistent sowie als Kulturmanager und Erwachsenenbildner. Nebst seinem Allgemeinwissen über das Kulturschaffen liegt seine Kernkompetenz in der Regie.

Er inszenierte beim THEATER TOFFEN bereits vier sozialkritische Werke und ein Freilichttheater mit grossem Erfolg:

2007 Rabenspiele
2010 Ist das nicht mein Leben?
2014 TOP DOGS
2016 Der Vorname
2018 UELI – vom Chnächt zum Pächter

Seine Bandbreite an Inszenierungen ist vielfältig. Vom Märchen über Modeschauen, Travestie, Cabaret-Programme, Satiren bis hin zu Tragödien der Klassik und Moderne, aber auch Schweizer Volksgut – wie Vreneli ab em Guggisbärg – ist ihm nicht fremd. Die Arbeit im Bereich Musical und Musiktheater rundet sein Wissen ab.

Seit 1998 arbeitet er als Dozent für Schauspiel und Regie an der Gesamtschule für Theater Grenchen. Heute ist er zugleich Geschäftsführer dieser Aus- und Weiterbildungsstätte.

 

Musik

Christian Hadorn

 

Ensemble

Raphael Gonseth
MAX, VERDINGBUEB

Alexandra Gfeller
BERTELI, VERDINGMEITSCHI

Hans-Ulrich Tanner
BÖSIGER, BAUER

Jasmin Leuenberger
BÖSIGERIN, BÄUERIN

Simon Schneider
JAKOB BÖSIGER, SOHN

Eva Kobel
LEHRERIN
(Doppelbesetzung)

Andrea Peter
LEHRERIN
(Doppelbesetzung)

Kurt Röthlisberger
STÖRMETZGER / PFARRER

Rico Hunger
GEMEINDEPRÄSIDENT
(Doppelbesetzung)

Roland Zwygart
GEMEINDEPRÄSIDENT
(Doppelbesetzung)

 

Produktionsteam

Produktionsleitung Andrea Peter
Raphael Gonseth
Inszenierung und Regie Alex Truffer
Abendspielleitung Simon Schneider
Spielbetrieb/Personal/
Requisiten
Kurt Röthlisberger
Bühnenbild & -bau/
Infrastruktur
Simon Schneider
Masken und Frisuren Sandra Hostettler
Kostüme Marianne Hirschi
Licht- und Tontechnik Thomas Pulfer
Bernhard Nobs
Probesouffleuse Susanna Ryff
Restauration Peter Bader
Abendkasse Fredy Glaser
   
Finanzen/Vorverkauf Eva Kobel
Administration Franziska Brönnimann
Medien Alexandra Gfeller
Werbung/Sponsoring/
Ausstellung "Verdingt"
Hans-Ulrich Tanner
Visueller Auftritt Hannes Zaugg-Graf
z-grafix.ch
Website Kurt Röthlisberger
Vorschautrailer Anna Reschetko
Fotos Kurt Röhtlisberger
Patric Schenkel
Archiv-Videoaufnahme Paul Wirth
Kostümverleih Margreth Nydegger
Bühnenbildkonzept Urs Schmidt
Lichtkonzept royal-flash.ch

 

Weitere Beteiligte

Kurt Affolter, Susanne Bätscher, Franziska Brönnimann, Barbara Gfeller, Margrith Hügli, Ruth Kläy, Kilian Kobel, Theres Krattiger, Theres Lingeri, Katharina Lütolf, Walter Mühlheim, Käthi Pauli, Barbara Möll, Catherine Philipp, Janick Röthlisberger, Stefanie Röthlisberger, Roger Rüfenacht, Stefan Rupp, Toni Ruprecht, Ueli Schärer, Inge Schläppi, Nik Schöchlin, Christine Schriewer, Kathleen Tritten, Ernst Tschanz, Marianne von Dach, Urs Wenger, Reto Wenger, Rolf Zbinden